Kanarensegeln IX – Ein Tag in See wie aus dem Bilderbuch

14.09.2021 Von Gran Canaria (ES) nach Lanzarote (ES)

„Ach könnte es nicht auf Bestellung so ein Wetter geben?“, denke ich und seufze in mich hinein. Wir sind heute Morgen, um kurz nach 7 Uhr losgefahren. Die Bedingungen sind dermaßen harmlos, dass man es schon langweilig nennen könnte. Ich hatte in Erwartung dessen gestern bereits das frisch reparierte Code Zero aus der Backskiste geholt und angeschlagen.… Weiterlesen

Kanarensegeln VIII – Brandheißer Abschied

11.08.-07.09.2021 Von Tazacorte (La Palma) über Garachico (Teneriffa) zurück nach Las Palmas de Gran Canaria

Es ist Donnerstagmorgen etwa 07.30 Uhr. Im Hafen von Tazacorte wird heute durch die deutsche Segelyacht Clipper geweckt, und zwar mit dem Countrysong „Big Iron“ von Marty Robbins. Das Lied erschallt jedenfalls mit voller Lautstärke ein paar Minuten durch den Hafen und müsste zumindest die direkten Nachbarn nachhaltig aus dem Land der Träume verjagt haben.… Weiterlesen

Kanarensegeln VII – Die Mauern von Tazacorte

20.06.-06.07.2021 Von El Hierro nach Tazacorte / La Palma

Ich mache mir durchaus Gedanken, wie der letzte Törn nach La Palma laufen wird. Viel Sprit haben wir nicht mehr, um uns gegebenenfalls aus einer ungünstigen Windsituation stundenlang hinausmotoren zu können. Es muss also im Zweifel eine Lösung unter Segeln gefunden werden, wenn der Wind zu stark aus dem Norden kommt und wir kreuzen müssen.… Weiterlesen

Kanarensegeln VI – Die Abgelegenheit von El Hierro

19.6.-01.07.2021
Wie reist man richtig?

Wann ist eigentlich der richtige Moment, um einen Ort wieder zu verlassen, den man als kleiner Entdecker neuer Orte an Bord eines Segelbootes gerade für sich erobert hat?

Am Beispiel der Kanareninsel El Hierro können wir diese Frage ganz gut erforschen. Ursprünglich wollen wir hier nur eine Woche bleiben. Große Inseln zwei Wochen, kleine Inseln und eine Woche.… Weiterlesen

Kanarensegeln V – Viel Wind von Teneriffa nach La Gomera

12.6.-19.6.2021

Die Wettervorhersage ist gut, es sollten 5 bis später 15 Windstärken aus etwa NNO kommen, die natürlich durch Teneriffa irgendwie umgelenkt werden, so dass wir das im Windschatten der Insel nicht eins zu eins erwarten können.

Filip will mal einen Törn, zwar unter Aufsicht, aber alleine segeln, um seiner Rolle als Aushilfskraft zu entwachsen. Er plante also die Route, die im Prinzip aus dem Hafen, um die Ecke und in gerader Linie auf San Sebastián de La Gomera führt, schaut sich das Wetter an und macht morgens weitergehend alleine das Boot klar.… Weiterlesen