Von Viana do Castelo (PT) nach Nazaré (PT)

05.11.- 06.11.2020

Die Atlantikküste Portugals ist wirklich nicht familienfreundlich. Grundsätzlich gibt es nur wenige Häfen, die mitunter für einen Tagestörn recht weit auseinanderliegen. Dann ist hier, durch den typisch langgezogenen atlantischen Schwell, von irgend einem Sturm oder Tief weit weg, immer Bewegung im Schiff. Diese langsame lange Dünung kann man mögen, ich tue das, man muss es aber nicht und das tun auch nicht alle bei uns an Bord.… Weiterlesen

Von Baiona (ES) nach Viana do Castelo (PT)

Samstag, 24.10.2020
Unser Weg nach Viana do Castelo

Glücklicherweise kam es nicht ganz so dicke, wie die Wettervorhersage es vermuten ließ. Dennoch ist das Beste, was man zu diesem Tag sagen kann, dass wir einigermaßen heile angekommen sind, nichts Wesentliches dabei kaputtging und wir weitere Erfahrung sammeln konnten. Aber der Reihe nach.

Am Vorabend holte ich Filip vom Surfen ab und wir gingen wir nach einem tollen Crêpeessen zurück an Bord.… Weiterlesen

Portonovo (ES) – Nationalpark Altantische Inseln (ES) – Vigo

Donnerstag, 15.10.2020 bis Sonntag, 18.10.2020

Erst sah es noch so aus, als müssten wir wegen des Empfangs eines Paketes etwa eine Woche in Portonovo bleiben. Nach einer Taxifahrt in das sehr schöne Pontevedra, konnten wir das Paket aber in der ‚Umschlaganlage‘, es handelte sich eher um eine größere Garage, des dortigen Paketdienstleisters abholen.

Altstadt Pontovedra I Altstadt Pontevedra II Markthalle in Pontevedra

Nach einem ausgedehnten Stadtrundgang und anschließendem Brunch ging es nachmittags dann zurück an Bord und bei bestem Wetter den kurzen Weg von Portonovo nach Westen zur ersten Insel des ,Nationalpark Islas Atlánticas de Galicia‘.… Weiterlesen

Von der Küste des Todes (ES) zum Ende der Welt (ES) – Teil II …. und weiter nach Puertonovo (ES)

Dienstag 13.10. bis Mittwoch 14.10.2020

Unterschiedlicher könnte der zweite Teil kaum sein. Es gibt im Prinzip nichts von dem Törn von Muxia nach Fisterra, dem Ort kurz hinter dem Kap Finistère, zu berichten.

Wir verließen kurz nach 10 Uhr Muxia und machten uns bei schwachem Wind auf den Weg, weiter nach Süden. Die Fahrt war in jeden Beziehung unspektakulär.… Weiterlesen